FWG Andernach begrüßt Schaffung neuen Wohnraumes         

„Zum Bollwerk“ soll für ein Mehrfamilienhaus weichen

Andernach. Ob Karnevalsfeten oder Familienfeiern; viele Andernacherinnen und Andernacher verbinden schöne Erinnerungen aus vergangenen Tagen mit dem Hotel-Café-Restaurant „Zum Bollwerk“. In jüngster Vergangenheit wurden diese positive Erinnerungen durch den aktuellen Zustand des Gebäudes getrübt.

Nach der Aufgabe des Betriebes und Veräußerung der Immobilie, verfiel das Gebäude zunehmend und drohte sich in die Reihe verfallender Objekte in der nahen Umgebung einzureihen. Mit dem nun begonnenen Abriss wurde dieser negativen Entwicklung ein Ende gesetzt. So soll das Gebäude für ein Mehrfamilienhaus mit neun Wohneinheiten als Miet- und Eigentumswohnungen weichen. Die Freie Wählergruppe Andernach begrüßt diese Planung, die zusätzlichen Wohnraum in der Bäckerjungenstadt schaffen wird. Daher hofft man, dass der sich in der Überarbeitung befindliche Bebauungsplan zeitnah Rechtskraft erlangen wird, so dass zügig mit dem Neubau begonnen werden kann.

Pressemitteilung Freie Wählergruppe Andernach e.V.

Bollwerk 4

Foto: Iris Hiller / FWG

Bildunterschrift: Die Mitglieder der Freien Wählergruppe begrüßen die geplante Schaffung zusätzlichen Wohnraums in Andernach. Das Restaurant Bollwerk im Hintergrund, soll für ein Mehrfamilienhaus mit neun Wohneinheiten weichen.

Besuchen Sie unsere Bürgersprechstunde auf Facebook