Nach 20 Jahren hat die Grundschule Hasenfänger endlich einen „Zebrastreifen“

Antrag der FWG Andernach brachte den gewünschten Erfolg

Andernach. Endlich ist er da. Gemeint ist der lang ersehnte sogenannte "Zebrastreifen" vor der Hasenfänger Grundschule in der Kernstadt. Seit gut 20 Jahren haben sich diverse Elternbeiräte und die Schulleitung leider erfolglos für einen Fußgängerüberweg eingesetzt, ehe die FWG Andernach Anfang des Jahres einen erneuten Versuch unternommen hat.

Nach Analyse der dementsprechenden Gesetzeslage stellte die FWG einen rechtlich fundierten Antrag, dem die Stadtverwaltung zur Freude von Lehrern, Eltern und Schüler schlussendlich gefolgt ist. Am vergangenen Montag wurde der Fußgängerüberweg an der von der FWG vorgeschlagenen Stelle im Bereich der Einmündung Erfurter Str. in die Kurt-Schumacher-Str. eingezeichnet. Dort existierte bereits eine Überquerungshilfe in Form einer sogenannten Verkehrsinsel. Durch die Kombination von Verkehrsinsel und Zebrastreifen herrscht nun endlich Handlungssicherheit; insbesondere für den motorisierten Verkehr, der nun anhalten muss, wenn die Grundschulkinder an jener Stelle die Straße überqueren möchten. Noch am Montagabend nahmen Mitglieder der FWG die neue Überquerungshilfe in Augenschein, um sich vor Ort vom Ergebnis ihres politischen Engagements zu überzeugen. „Wir freuen uns, dass die Verwaltung unserem Antrag entsprochen und hier tätig geworden ist, so dass die Maßnahme noch vor Beginn des neuen Schuljahres zum Abschluss gebracht werden konnte.“ zeigte sich FWG Vorsitzender Egon Schäfer zufrieden vor Ort.

20190626 Foto Zebrastreifen Hasenfänger 800

Zufrieden besichtigen die FWG Stadträte (v.l.) Egon Schäfer, Willi Selbach und Winfried Günther den frisch eingezeichneten Zebrastreifen vor der Hasenfänger Grundschule in der Kurt-Schumacher-Straße.

Besuchen Sie unsere Bürgersprechstunde auf Facebook