Eine feste Größe in Namedy

FWG Andernach unterstützt Januschs Pavillon

Andernach/Namedy. Alle Wege führen sprichwörtlich nach Rom. In Namedy muss dieses Sprichwort mittlerweile um den Zusatz "und an Januschs Pavillon vorbei" ergänzt werden. Wenn die Namedyer zu "ihrem Janusch" fahren, ist klar wohin es sie führen wird; zum gleichnamigen Pavillon in der Dorfmitte.

Zu den vielen Besuchern und Stammgästen gehören ebenfalls mehrere Mitglieder der Freien Wählergruppe Andernach. Standen die FWG'ler vor zehn Monaten im Rahmen eines Ortstermins noch auf den Betonfundamenten der Baustelle, konnten sie sich nun bei einem erneuten Termin vor Ort von einer Erfolgsgeschichte überzeugen. So hat sich der Pavillion von Janusch Fischer, der selbst Mitglied der Freien Wählergruppe ist, als feste Größe im Ort etabliert. Hier trifft sich Namedy, tauscht sich aus, erledigt Einkäufe oder legt einfach mal eine Pause bei Kaffee und Kuchen ein. Aufgrund der positiven Resonanz haben sich das Angebot und die Öffnungszeiten stetig erweitert. Besonders stolz ist Fischer auf die Tatsache, dass sich mittlerweile zwei Frauenstammtische gebildet haben, die sich jeden Freitag und Samstag in seinem Bistro treffen. Die FWG Andernach ist sich einig, dass der Dorfladen maßgeblich zur Förderung des Dorflebens beiträgt und hatte bereits im letzten Jahr eine Unterstützung zugesagt, die mittlerweile umgesetzt worden ist. In Absprache mit Fischer hat man die Kosten für eines der Hinweisschilder am Ortseingang übernommen, um Fußgänger und Radfahrer auf das kleine Idyll auf dem Dorfplatz aufmerksam zu machen und sich dort zu stärken.

Pressemitteilung der FWG Andernach e.V.

Foto: Christian Greiner

20180529 BILD Pressemitteilung FWG Andernach Januschs Pavillon

Besuchen Sie unsere Bürgersprechstunde auf Facebook